Swipe to the right
Wann sollte ich meine Eiben gießen? Tipps für eine blickdichte Taxushecke
Wann sollte ich meine Eiben gießen? Tipps für eine blickdichte Taxushecke
2019-04-24 | Hans

Wie alle Pflanzen benötigt auch Ihr Taxus genügend Feuchtigkeit, um überleben zu können. Ein gesunder Strauch hat kräftig grüne Blätter und wächst sehr dicht. Wenn Ihre Eibe nicht genügend Wasser bekommt, färben sich ihre Blätter braun und fallen letztendlich aus. Daher ist es vor allem in trockenen Perioden wichtig, Ihre Eiben regelmäßig zu gießen.

Eine blickdichte Eibenhecke im Garten

Eiben, auch Taxus genannt, sind relativ pflegeleicht und einfach zu schneiden. Daher werden sie oft als Hecken gepflanzt. Der Vorteil einer Taxushecke ist, dass man sie gut schmal und niedrig halten kann. Außerdem behält die immergrüne Eibe auch im Winter ihre grünen Nadeln. Eine Hecke aus Eibe bietet daher auch in der kalten Jahreszeit ausreichend Sichtschutz. Sie finden in unserem Sortiment drei verschiedene Sorten: Taxus Baccata, Taxus Media Hilii und Taxus Media Hicksii. Diese Sorten wachsen relativ langsam und benötigen daher nur wenig Pflege. Auch bezüglich des Standorts ist die Eibe relativ anspruchslos. Sie gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Schatten oder Halbschatten gut. Gut zu wissen: Alle Pflanzenteile sind giftig und sollten nicht verzehrt werden. Wenn Sie (kleine) Kinder oder Haustiere haben, ist also besondere Vorsicht geboten.

Frisch gepflanzte Eiben gießen

In den ersten Wochen bzw. Monaten nach dem Anpflanzen ist es besonders wichtig, die Eiben regelmäßig zu gießen. Die jungen Pflänzchen sind noch nicht verwurzelt und können daher über ihre Wurzeln noch nicht genügend Feuchtigkeit aufnehmen. Vor allem in den ersten drei Monaten sollen Sie darauf achten, die Erde ständig feucht zu halten. Je besser die Sträucher verwurzelt sind, desto besser können sie eigenständig Wasser aufnehmen und desto weniger müssen Sie Ihre Eiben gießen.

Auch wenn die Eibe in der ersten Zeit nach dem Anpflanzen viel Wasser benötigt, sollten Sie die Pflanze nicht ertränken. Staunässe verträgt die Eibe nicht gut. Wenn die Wurzeln über einen längeren Zeitraum im Wasser stehen, fangen sie an zu schimmeln und verfaulen. Die Pflanze stirbt langsam ab. Halten Sie die Erde feucht und achten Sie darauf, dass überflüssiges Wasser ablaufen kann.

Eiben gießen, wenn es besonders warm ist

Wenn es besonders warm und trocken ist, verdunstet Feuchtigkeit im Boden besonders schnell. Vor allem die oberste Erdschicht trocknet schnell aus. Aus diesem Grund sollten Sie auch eine ältere Eibenhecke bei anhaltender Hitze und/oder Trockenheit gießen. Halten Sie die Erde rund um die Hecke feucht. Wahrscheinlich müssen Sie jeden Tag Wasser geben. Sie sollten die Eibe gießen, wenn die Hecke im Schatten steht. So schützen Sie Ihre Pflanzen davor, in der Sonne zu verbrennen.

Taxus in unserem Sortiment

Hier finden Sie noch mehr nützliche Informationen und Tipps zur Eibe:

  1. Gemeine Eibe
    Gemeine Eibe
    Taxus Baccata
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Langsames Wachstum
    Langsames Wachstum
    Pflegeleicht
    Pflegeleicht

    Ab 3,20 CHF

  2. Becher-Eibe 'Hillii'
    Becher-Eibe 'Hillii'
    Taxus media Hillii
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Langsames Wachstum
    Langsames Wachstum
    Pflegeleicht
    Pflegeleicht
    Wenig Wasser
    Wenig Wasser

    Ab 16,80 CHF

  3. Becher-Eibe 'Hicksii'
    Becher-Eibe 'Hicksii'
    Taxus media Hicksii
    Beeren im Herbst
    Beeren im Herbst
    Viel Sichtschutz
    Viel Sichtschutz
    Pflegeleicht
    Pflegeleicht
    Wenig Wasser
    Wenig Wasser

    Ab 13,20 CHF