Swipe to the right
Hecken für Vögel: Die Sträucher bringen Leben in Ihren Garten!
Hecken für Vögel: Die Sträucher bringen Leben in Ihren Garten!
2019-04-03 | Hans

Freuen Sie sich jedes Jahr aufs Neue, wenn Ihr Garten nach einem langen Winter wieder lebendig wird? Alles grünt und blüht. Knospen sprießen. Bienen summen und Vögel zwitschern. Vogelliebhaber können mit der Wahl der richtigen Sträucher und Pflanzen dafür sorgen, dass der Garten ein wahres Paradies für Vögel ist. Wir möchten Ihnen daher heute verschiedene Hecken für Vögel vorstellen.

Hecken für Vögel

Im Frühling (manchmal auch schon eher) suchen Vögel nach geeigneten Brutplätzen. Viele Vogelarten nisten gerne in Hecken. Die Hecke schütz das Nest gleich doppelt: vor Sonne und vor Feinden. Außerdem sind Hecke mit Beeren eine beliebte Nahrungsquelle für unsere gefiederten Freunde. Wer seinen Garten vogelfreundlich gestaltet, bietet Vögeln und anderen Lebewesen vor allem in der Stadt, wo natürlicher Lebensraum fehlt, ein Zuhause. Aber welche Hecken sind für Vögel besonders geeignet?

Feuerdorn Red Column

Der Feuerdorn zieht das ganze Jahr über Vögel an. Vor allem im Herbst, wenn der Strauch voller Beeren hängt, ist der Feuerdorn bei Vögeln beliebt. Die kleinen, orangenen Beeren sind für sie eine echte Delikatesse. Da die Beeren auch bis spät in den Herbst hängen bleiben, bietet der Feuerdorn auch dann noch Futter, wenn andere Nahrungsquellen bereits erschöpft sind.

Stechpalme (Ilex)

Eine weitere vogelfreundliche Hecke ist die Stechpalme (Ilex). Sie erkennen den Strauch an seinen dunkelgrünen, lederartigen Blättern. Der Strauch ist ein beliebter Nistplatz, da die spitzen Blätter Schutz vor Feinden bieten. Ähnlich wie der Feuerdorn bekommt die Stechpalme im Spätherbst kleine Beeren.

Eibe (Taxus)

Auch die Eibe (Taxus) ist eine beliebter Niststrauch. Die Hecke ist sehr stabil und trägt die Nester der Vögel ohne Probleme. Man erkennt die Eibe an ihren dunkelgrünen Nadeln. Im Herbst bekommt der Strauch rote Beeren, eine beliebte Nahrungsquelle für Vögel.

Vogelfreundliche Hecke im Garten

Die Heckenpflanzen, die wir Ihnen vorgestellt haben, sind nicht nur vogelfreundlich, sondern auch pflegeleicht. Damit Ihre Hecke gesund und in Form bleibt, sollte sie ein bis zweimal pro Jahr geschnitten werden. Wichtig ist, dass die in der Hecke nistenden Vögel nicht gestört werden. Zwischen dem 1. März und dem 30. September dürfen Hecken nicht radikal geschnitten oder ganz entfernt werden. Ein Formschnitt ist in dieser Zeit nur dann erlaubt, wenn keine Vögel in der Hecke nisten.

Neben Eibe, Stechpalme und Feuerdorn finden Sie noch viele weitere Hecken für Vögel in unserem Sortiment.